Nicht schon wieder

… so ein Mist! Kaum hat sich die „Dan-Brown-Verschwörung“ mit dem Sakrileg gelegt, will schon wieder jemand mit dem „Jesusmärchen“ viel Geld machen. Diesmal ist es James Cameron, der mit seinem Titanic-Drama 11 Oscars einheimste und seitdem auf der Suche nach anderen „Mysterien“ zu sein scheint.

Wie die WELT berichtet,

… will James Cameron das Grab von Jesus gefunden haben und hat einen Film über seinen Fund gedreht. Nach den Berichten der Evangelien wurde Jesus in ein Grab gelegt. Dann verschwand die Leiche. Kann man dem Filmemacher glauben? Die eine Geschichte ist ja hinreichend bekannt. Jesus von Nazareth heiratete Maria Magdalena und hatte Kinder mit ihr. Die vermehrten sich und bildeten eine Blutlinie, die, beschützt von einer Prieuré de Sion, bis in die Gegenwart reicht, wo sie vom Opus Dei beinahe ausgelöscht werden. Von dem amerikanischen Autor Dan Brown unter dem Titel „The Da Vinci Code“ (deutscher Titel: „Sakrileg“) weltweit bekannt gemacht, wurde diese Mär von Ron Howard verfilmt, der für „Beautiful Mind“ 2002 immerhin vier Oscars erhielt.

Mehr…

Advertisements

Eine Antwort zu “Nicht schon wieder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s