Geistlicher Missbrauch in christlichen Gemeinden und Werken X

Abschließend zum Thema gM will ich noch einige gute Bücher empfehlen. Einige wurden hier und da in Kommentaren schon genannt, aber ich wiederhole auch diese noch einmal:

  1. Sie wollen nur dein Bestes von Jeff VanVonderen. Mein erstes Buch, dass ich zum Thema gelesen habe! Wirklich gut, wie auch das zweite…
  2. Geistlicher Mißbrauch. Die zerstörende Kraft der frommen Gewalt von David Johnson und Jeff VanVonderen. Beide Büche sind leider vergriffen, können aber hier gratis bestellt werden!
  3. Wölfe im Schafspelz. Machtmenschen in der Gemeinde von Edin Loevas und Andreas Ebert.
  4. Ohne mich läuft nichts. Der (un)fromme Hunger nach Macht von Harald Petersen.
  5. Die Machtfalle von Volker Kessler und Martina Kessler.
  6. Toxic Faith by Stephen Arterburn and Jack Felton. Ein Klassiker!!!
  7. More Jesus, Less Religion: Moving from Rules to Relationship by Stephen Arterburn and Jack Felton. Weiterführung von 6.
  8. Toxic Churches: Restoration from Spiritual Abuse by Marc A. Dupont.

Nicht mehr direkt zum Thema, aber weiterführend und sehr hilfreich:

  1. Who Stole My Church?: What to Do When the Church You Love Tries to Enter the 21st Century by Gordon MacDonald.
  2. unChristian: What a New Generation Really Thinks about Christianity… and Why It Matters by David Kinnaman and Gabe Lyons
  3. Who You Are When No One’s Looking: Choosing Consistency, Resisting Compromise by Bill Hybels
  4. Courageous Leadership by Bill Hybels.
  5. Leading Change by John P. Kotter.
  6. So You Don’t Want to Go to Church Anymore by Jake Colsen, Wayne Jacobsen, and Dave Coleman.
  7. Why Men Hate Going to Church by David Murrow.
  8. Der Schrei der Wildgänse von Wayne Jacobsen und Dave Coleman.
  9. Pagan Christianity?: Exploring the Roots of Our Church Practices by Frank Viola and George Barna.
  10. Revolution by George Barna.
  11. Scham- und Schuldorientierung in der Diskussion: Kulturanthropologische, missiologische und theologische Einsichten von Lothar Käser, Hannes Wiher, Klaus W Müller, und Hanna M Schmalenbach.

Alle diese Bücher können auch hierüber bestellt werden: theophilus24

Advertisements

7 Antworten zu “Geistlicher Missbrauch in christlichen Gemeinden und Werken X

  1. hallo christoph rode
    auf diesem linkhttp://www.politischer-realismus.de/geistlichermissbrauch.pdf
    ganz am ende der seite steht ein link zu ex-site, wo man ein gratis buch zum thema geistlicher missbrauch erhält. der link funktioniert leider nicht mehr seit ex-site eine neue webseite hat. sie verweisen dort auf das buch das wir gratis als pdf anbieten. wenn du magst, kannst auf unsere seite verlinken.www.aussteiger-info.ch. über den kontakt dort gibt es das buch.
    lgv

  2. @solidfaith

    Zunächst einmal Danke für deinen kritischen Kommentar!

    Ja ich muss sagen, dass Du Dich genau an dieser Stelle irrst – man hat mich bewusst zuvor geistlich degradiert. Auch das war ein längerer Prozeß… Aber das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass geistlicher Missbrauch sowohl von oben nach unten stattfindet, wie auch umgekehrt. D.h. auch Geimeindemitglieder missbrauchen ihre Pastoren und Älteste.

    Beim Punkt Vergebung und innere Heilung hast Du nur z. T. recht! Und wenn Du alle meine Beiträge zu dem Thema gelesen hast, wirst Du erkennen, welchen Kampf ich gerade hier hatte. Doch ich habe jedem und alles vergeben. Da, wo Du über „sexuellen Missbrach“ und das „beklagen“ sprichst, kann ich Dir allerdings nicht Recht geben. Ich bin genug therapeutisch mit solchen Menschen in Berührung gekommen und weiß, dass das so simplifizierend einfach nicht stimmt. Der Täter muss angezeigt und öffentlich verklagt werden und erst dann setzt (hoffentlich) der Vergebungs- und Heilungsprozess ein. Aber dieses Thema ist in christlichen Kreisen ein Tabu, weil man hier eine „Vergebunstheologie“ entwickelt hat, die den Täter schützt und das Opfer zum „Stillschweigen“ verdonnert. Ach hier kenne ich genug Opfer der sexuellen Gewalt, die nach der öffentlichen Anzeige aus der Gemeinde geflogen sind… Doch das wäre noch eine weitere Postserie…

    Und jetzt kommt der Punkt, an dem sich unsere Standpunkte unterscheiden: Ein Zeichen innerer Heilung ist, dass wir uns mit den Tätern und mit unserer Biographie versöhnen. Ich habe lange Zeit über dieses dunkle Kapitel meines Lebens geschwiegen. Warum? Weil ich unversöhnt war – nicht mit den Tätern, sondern mit mir und meinem Schicksal.

    Die Fragen, die Du im 4ten Abschnitt Deines Kommentars stellst sind berechtigt, obwohl sie schon einen sehr vorwurfsvollen Charakter haben. Sie haben zumindest den „faden Beigeschmack“ dessen, was ich während der gM Erfahrung gemacht habe: Wenn Du darüber sprichst, machst Du Dich schuldig! Es ist übrigens dieselbe Masche, wie beim sexuellen Missbrauch. Es war aber wahrscheinlich nicht Deine Absicht.

  3. Lieber Jaasch,

    nachdem ich alle deine Ausführungen zu „geistlichem Missbrauch“ gelesen habe, stimme ich dir in einigen Punkten zu. In jedem Fall in dem, dass Opfer die nächsten Täter werden. Aus der Seelsorge weiß ich, dass die Opfer oftmals als Täter viel extremer handeln als die ursprünglichen Täter. Dass Menschen ihre geistliche Autorität missbrauchen, steht außer Frage. Dass es gewisse Parallelen zu sexuellem Missbrauch vorhanden sind, steht ebenfalls außer Frage. Ich sehe jedoch einen gewichtigen Unterschied. Bei sexuellem Missbrauch geschieht der Missbrauch mit körperlicher Gewalt. Als Opfer sucht sich der Täter Menschen aus, die ihm körperlich unterlegen sind, und macht sie entweder aufgrund seiner körperlichen Überlegenheit oder durch Androhung von Gewaltausübung gefügig.
    Mir fällt es schwer in deinem Fall von geistlichem Missbrauch zu sprechen, da du ja selbst von dir sagst, dass du ein studierter Theologe mit langjähriger Erfahrung in der Gemeindearbeit und Seelsorge bist. Geistlich müsstest du dem erwähnten Gemeindeleiter oder Ältesten ebenbürtig wenn nicht sogar überlegen sein. Geistlich scheinst du also nicht in einer minderprivilegierten Position gewesen zu sein. Oder irre ich mich hier?
    Bei sexuellem Missbrauch geschieht innere Heilung nicht dadurch, dass das Opfer sich beklagt, wie schlimm oder schlecht der Täter ist bzw. war. Innere Heilung geschieht nur, wenn das Opfer dem Täter Vergebung aussprechen kann und eine Versöhnung stattfindet. Und dies auch nicht nur einmal, sondern 70 mal 7 mal. Jesus will deine innere Heilung!!!
    Durch deine dezidierte Beschreibung der beteiligten Personen, wird es Menschen aus dem Umfeld deiner ehemaligen Gemeinde nicht schwer fallen diese zu identifizieren. War das Absicht? Ist deine Reihe „Geistlicher Missbrauch in christlichen Gemeinden und Werken“ eine Abrechnung mit deiner Enttäuschung über das Nichtdurchsetzen deiner eigenen Ziele? Ist es eine Abrechnung mit den Menschen, die dich enttäuscht haben?
    Wird dies zu deiner inneren Heilung beitragen?
    Du brauchst innere Heilung!!

    Wenn du als studierter Theologe doch geistlicher Selbstversorger bist, dann bist du auf die Krumen der anderen doch nicht angewiesen.
    Den einzigen Weg, den es für dich gibt, ist der Weg der Vergebung. Ein Mose hat auch ebenso wie ein Saulus seine Vormachtstellung missbraucht und hat nicht nur psychischen Druck auf andere ausgeübt, sondern ist auch gegen das Leben anderer vorgegangen.

    Ich wünsche dir, dass du dich mit diesen Brüdern (was sie ja nach wie vor zu sein scheinen) versöhnst. Ähnlich wie Gott unsere Sünde an der tiefsten Stelle des Meeres versenkt, wünsche ich Dir die Kraft und den Mut das gleiche mit deinem erfahrenen „gM“ zu tun.
    Ich bin überzeugt, dass du nur auf diese Weise innere Heilung erfährst.

    GOD BLESS!!

    by SolidFaith

  4. Dieses Buch: Who Stole My Church?: What to Do When the Church You Love Tries to Enter the 21st Century
    by Gordon MacDonald.

    gibt es jetzt auch auf deutsch.
    Ich will meine Gemeinde zurück! Wenn mein geistliches Zuhause mir fremd wird
    ISBN: 978-3-417-26259-9 17,95€

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s