Beziehungskisten 01

Das ist meine neue Serie über Beziehungen. Wir alle stecken drin, wir alle alle genießen, hassen, profitieren von, sind enttäuscht oder gefangen in, beseelt oder beflügelt von Beziehungen. Beziehungen sind eine hohe Kunst, doch kaum einer beherrscht sie heute. Wir alle kämpfen an den unterschiedlichsten Fronten unserer Beziehungen: Familie, Nachbarn, Partnerschaft, Freunde, Kollegen, Mitschüler, Kommilitonen und, ja, auch unsere Feinde gehören dazu…

Der Großteil aller News in den Medien dreht sich um das Thema Beziehungen, wir haben Kopfnoten in den Schulen eingeführt, wir haben explosiv wachsende soziale Netzwerke, Beziehungs-Bestseller im Buchhandel, eine Rekord verdächtige Scheidungsrate (derzeit fast 50% in D) aber auch eine intensive Sehnsucht nach mehr Nähe, Tiefe und Authentizität.

Doch jeder von uns, der schon mal an Beziehungen gearbeitet, gescheitert, verzweifelt und zerbrochen ist, weiß, dass hier herzzerreißende Glücks- und Gruselmomente einander abwechseln können, wie das Auf und Ab auf dem EKG-Monitor. Beziehungen beherrschen unser Leben wie eine Großwetterlage. Die Hochs und Tiefs sorgen dafür, dass wir entweder in unserer gesamten Existenz beglückt oder erdrückt werden. Wir kennen das alle:

  • Da ist einer unserer Kollegen in einem Scheidungskrieg – nicht nur das private, sondern auch das Berufsleben wird in Mitleidenschaft gezogen
  • Ein Kind hat Stress mit den Eltern – seine Noten in der Schule zeigen es
  • Du hast einen deftigen Streit mit deinem Ehepartner und du wirst die Gedanken darüber den ganzen Tag nicht los
  • Ein großartiger Abend mit Freunden, und Du bist inspiriert
  • Du hast Dein Leid mit jemandem, der Dich bejaht und liebt geteilt… und Du bist „erleichtert“
  • Dein Boss oder Lehrer lobt und ermutigt Dich, und Du bist für den Rest des Tages nur noch auf „Wolke 7“
  • Jemand verurteilt und beschimpft Dich und Dein Selbstwehrgefühl schmilzt dahin wie eine Eistüte im Hochsommer

Beziehungen sind nie wirklich „privat“, selbst wenn sie sich meistens in der „privaten“ oder „intimen“ Sphäre abspielen. Wie ein (unerwünschter) Vulkanausbruch, ergießt sich die Lava unserer Konflikte und Begegnungen über die Landschaften und Pfade unseres Lebens. Aber gleichzeitig kann es auch über uns kommen wie ein warmer, frischer Sommerregen, der ganze Landschaft grünen und fruchtbar machen lässt.

Beziehung fängt bei mir an! Das ist die wichtige, banale, unentrinnbare Wahrheit. Und es gibt noch eine simple, unumstößliche Wahrheit: Der gemeinsame Nenner in all meiner Konflikte bin…, wen wundert´s…, ich!

Die Kunst, Beziehungsintelligenz (- das Wort wird uns hier demnächst sehr oft begegnen!) zu erlangen, kann jeder von uns erlernen, wenn er will. Dafür gibt es allerdings keinen Schul-Abschluss und kein Abgangs-Zeugnis. Diese Kunst zu erlernen, erfordert unsere ganze Aufmerksamkeit, Intelligenz, Kraft und Lebensspanne. Wir müssen uns allerdings darauf einlassen: tatsächlich, bewusst, absichtlich und zielgerichtet Beziehungsintelligenz zu erlernen.


Flattr this

Advertisements

Eine Antwort zu “Beziehungskisten 01

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s