Rob Bell und der japanische Tsunami

Schon lange habe ich diese Sendung erwartet und nun war sie endlich da. Ein Buch mit einem schwarzen, sehr schlicht, aber mit viel Bedacht, designten Umschlag. Sofort springen einem, neben dem Autor selbst, zwei Nomen im Subtitle ins Gesicht: rot, provokativ, gegensätzlich…, schon fast bedrohlich – HEAVEN & HELL. Und dann, es klingt schon fast wie eine Erlösung an sich (auch das ist sehr geschickt gemacht – der Subtitle zuerst und erst danach der eigentliche Buchtitel!), in großen weißen Lettern LOVE WINS.

Ich mache etwas sehr ungewöhnliches und lege alle anderen Leseprojekte beiseite und mache mich an die Lektüre. Rob Bell macht es einem zunächst wirklich einfach…, zu lesen. Der Text ist sehr weitmaschig geschrieben, immer wieder unterbrochen mit schon fast poesiehaften Passagen, die den Textfluss aufbrechen. Also sind die vorliegenden 200 Seiten im Grunde nur noch 100…

Dem Leser entgeht während des Lesens fast die Einsicht, wie viel Studium, Wissen, Theologie und Kirchengeschichte auf jeder Seite mit einer großen Leichtigkeit verwertet werden. Darf ich vorstellen: das ist Rob Bell – ein exzellenter Kommunikator, der heute seinesgleichen sucht!!!

Was macht Rob Bell in diesem Buch? (Ich weiß, die meisten von euch sind daran interessiert, was er schreibt…, aber dazu später.)

  • Er setzt sich mit den Fragen der ewigen Bestimmung der Menschheit auseinander und benutzt dabei das ewige Dilemma von  HIMMEL und HÖLLE – ein Thema, das in einer katastrophenüberfluteten Ära, Alt und Jung gleichartig beschäftigt, aufregt, angeht.
  • Er gibt sich dabei nicht mit den oberflächlichen Antworten (nach dem Motto: komm zu Jesus und dann bist du DRIN (auf der Reise zum Himmel) und alles wird wieder gut!) eines fundamentalistisch geprägten, amerikanischen (ist aber auch in unserem Land genug vertreten!) Christentums zufrieden.
  • Deswegen stellt Rob Bell Fragen – sehr, sehr viele Fragen. In jedem Kapitel, in jedem Unterthema, fast auf jeder Seite – eine Unmenge an Fragen. Und…, er gibt nicht alle Antworten… Er regt auf, er regt an, er zeigt die Heuchelei und Kurzsichtigkeit einiger traditionellen „christlichen Antworten“ auf… und dabei regt er schon wieder auf…, in der Hoffnung hier und da alte Paradigmen aufzubrechen, oder auch nur deswegen, um wach zu rütteln.
  • Deswegen liebe ich dieses Buch! Es fordert heraus… zum Denken – das tun heute viel zu wenige Bücher. Jeder Pastor, der von seinen Zuhörern so viele Fragen bekäme, müsste sich glücklich schätzen. Die Verdummung des Christentums ist dessen Untergang!
  • Auf meiner Ausgabe ist schon ein Aufkleber drauf mit „New York Times BESTSELLER“ – das wäre in Deutschland natürlich mit einem solchen Buch nicht möglich gewesen. Was macht Rob Bell mit diesem Buch? Er evangelisiert! Ich kenne Rob Bell noch nicht persönlich (im Mai treffe ich mich mit ihm erst), aber was ich von seinen Predigten, seinen Büchern, seinem Dienst und seiner Gemeinde weiß, ist folgendes – Menschen begegnen Gott, werden authentische Nachfolger von Jesus und werden erneuert durch die Kraft des Heiligen Geistes. Ich bin überzeugt, das auch dieses Buch eine solche Rolle spielt.
  • Und ein Letztes noch zu dem, was das Buch macht: es vermittelt Inhalte von einem mir sehr geschätzten Theologen, N. T. Wright, auf verständliche und populäre Art und Weise – einem sehr breiten Publikum. Wer sich mit N. T. Wright auseinandergesetzt hat, wird in fast jedem LOVE WINS – Kapitel ein Echo des englischen Theologieprofessors hören. Die meisten Rob-Bell-Leser werden wahrscheinlich nie N. T. Wright lesen, aber sie werden ihn verstehen…

Rob Bell und der japanische Tsunami werfen die gleichen Fragen auf: Wohin geht es mit unserer Welt, unserem Planeten und uns als Menschheit? Im Gegensatz zum Tsunami gibt Rob Bell auch einige wegweisende Antworten!

Fortsetzung folgt…

Advertisements

4 Antworten zu “Rob Bell und der japanische Tsunami

  1. So, hab das Buch jetzt durch und es ist voll der Hammer! Was aus jeder Seite foermlich herausschreit ist FREIIIIHEIIIIT!!! Gottes Liebe ist soviel groesser als wir jemals dachten, ich hoffe das es auch in Deutschland alle Mauern niederbrennt!

    GOD bless

    Tala

  2. Hey Jacob,
    dein Bericht über das Buch hört sich sehr interessant und vielversprechend an. Weißt du, ob es das Buch auch schon auf deutsch gibt oder ob es auf deutsch rauskommen soll?

    Gruß Tobi

  3. Hey, hab das Buch seit einigen Tagen zu Hause. In Amerika hat es fuer einigen Aufruhr gesorgt und viele annerkante Pastoren haben sich schon von dieser Massage distanziert. Viele Leser finden sich vor einem riesigen Fragenberg der einige hitzige Diskusionen entfachen laesst. Wollte mir selbst mal ein Bild machen und bin schon echt gespannt…hab auch gehoert das einige Passagen falsch vom Griechischen uebersetzt wurden, da ich kein Griechisch kann ist das leider sehr schwer zu ueberpruefen. Aber Du kennst Dich ja bestens aus, dann kannste das ja uebernehmen 🙂 lG Tala

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s