Die Frauen sollen schweigen in der Gemeinde…

Das Schweigen der Frauen ist nicht nur der Titel eines meiner Bücher, sondern auch ein leidiges Streitthema in vielen Kirchen. Wir haben in der mosaikchurch gerade das Thema: DU HAST TALENT! Und ich bin nicht drum herum gekommen, auch über die „Rolle der Frau“ ein paar klare Worte zu sagen.

Sind alle Gaben für Männer und Frauen gedacht, oder gibt es geschlechtsspezifische Gaben? Sollen Frauen in der Kirche schweigen, wie Paulus das in 1 Kor. 14,34-35 sagt? Sind Frauen einige Dienste und Ämter allein wegen ihres Geschlechts verwehrt? Welche Rolle dürfen denn Frauen im Reich Gottes ausfüllen? Was ist Gottes Vision und Berufung für Frauen? Mit diesen und anderen Fragen setze ich mich in

diesem Vortrag auseinander. Reinklicken, reinhören, feedback geben! Danke!!!

Advertisements

6 Antworten zu “Die Frauen sollen schweigen in der Gemeinde…

  1. Hui, spannend!! Wir fanden den Vortrag sehr aufschlussreich und sind nun noch am nachforschen. Bei der Stelle mit der Kopfbedeckung mussten wir echt lachen, weil auch wir das mit dem Beten und Prophetie der Frau immer überlesen haben… Der Schreibstil des Korintherbriefes in Form von Frage-Antwort ist neu für uns. 1 Korinther 14, 34 war für mich immer DER Vers für das Schweigegebot der Frau.
    In meiner Bibel ist nicht nur der Punkt da, sondern auch noch ein Absatz 🙂 Wie soll man da auf die Idee kommen, dass das noch zum vorgehenden Vers gehört?? 🙂 Mein Schatz meint, dass es in sofern auch Sinn macht, da es im Urtext ja kaum Zeichensetzung gab. Wir sind sehr neugierig geworden und werden weiter nachforschen, danke für den Input!

  2. Wenn ich meine Augen schließe und ich nur höre was gesagt wird und dann höre,das mein Herr und Heiland verherrlicht wird, ist es doch gleich ob das ein Mann oder eine Frau sagt. Das hat nichts mit Emanzipation zu tun.Gott hat die „Männin“ für den Mann geschaffen zur Ergänzung nicht als Magt. Gleichberechtigt,gleichwertig aber zu anderen Dingen(als der Mann) fähig .Gott hat den Mann als Beschützer für die „Männin“ bestimmt nicht als Vormund.

  3. Danke jakob. Endlich hat hier ein außenstehender zum Thema Frauen in der Gemeinde Tacheles geredet. Mich haben viele in der Auslegung der Schrift für nicht wahr genommen. Du hast mich unbewusst in der Aussagen ,der Schrift und Geschichtlichem Hintergrund bestätigt .

  4. Ich finde es sehr schade, dass das Wort Gottes bzgl. Schweigen der Frau in der Gemeinde, verdreht wird. In 1. Kor. 14 steht es doch so deutlich! Warum nimmt die Emanzipation der Frau so zu in der Gemeinde? Wir Frauen haben doch so viele andere wichtige und wertvolle Bereiche in denen wir unserem Herrn von ganzem Herzen dienen dürfen. Warum wollen wir hier einen Rollentausch?

  5. Vielen Dank Jacob für diese Worte und diese deutliche Erklärung der Wahrheit. Mein Heiliger Geist hat beim zuhören gejubelt. Ich hoffe viele Frauen und Männer werden davon überführt und gesegnet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s