金継ぎ- Zerbruch auf Japanisch

金継ぎ heißt Kintsugi und bedeutet „goldene Verbindung“. Es ist eine über 500 Jahre alte japanische Tradition, um zerbrochene Porzellangefäße zu restaurieren. Zerbrochene Gefäße werden mit einer speziellen Goldlegierung wieder zusammengesetzt und die Risse werden unter Umständen dann auch mit Gold befüllt. Dahinter steht die Überzeugung, dass etwas, was zerbrochen war und eine Geschichte hat, um so wertvoller ist. Daraus ist eine sehr wertvolle jap. Kunstform entstanden – Kintsugi.

Das erinnert mich an Gott, der ebenfalls Zerbrochenes veredelt und daraus einmalige, wertvolle Gefäße zu Seiner Ehre macht.

„Denn so spricht der Hohe und Erhabene, der in Ewigkeit wohnt und dessen Name der Heilige ist: In der Höhe und im Heiligen wohne ich und bei dem, der zerschlagenen und gebeugten Geistes ist, um zu beleben den Geist der Gebeugten und zu beleben das Herz der Zerschlagenen.“ Jes 57,14 ELB

„Wir allerdings sind für diesen kostbaren Schatz, der uns anvertraut ist, nur wie zerbrechliche Gefäße, denn es soll deutlich werden, dass die alles überragende Kraft, die in unserem Leben wirksam ist, Gottes Kraft ist und nicht aus uns selbst kommt.“ 2Kor 4,7

Advertisements

Eine Antwort zu “金継ぎ- Zerbruch auf Japanisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s