Wenn aus Brennen Ausbrennen wird.

Burnout Syndrom

Ich halte diesen Samstag einen Vortrag über das Burnout-Syndrom. Ich treffe immer wieder auf Mitarbeiter, die gerade einen Burnout haben oder kurz davor stehen. Es sind Gemeindeälteste, Diakone, Pastoren, Missionare und andere Menschen aus den sog. Helferberufen. Gerade im geistlichen Dienst schnappt die Burnout-Falle sehr häufig zu. Es geht doch gerade hier um Opfer, Dienst und Selbstaufgabe. Dieses Hingabe-Ethos steht aber nicht selten einer gesunden und regenerierenden „Life-Work-Ballance“ diametral entgegen. Dazu kommt noch, dass in vielen Gemeinden das Pareto-Prinzip gilt: 20% der Mitarbeiter machen 80% der Arbeit. Zu solchen „geistlichen Säulen“ muss man doch aufschauen, oder? Dass da aber einige von ihnen schon auf dem „Zahnfleisch“ kriechen und völlig ausgepowert sind, realisieren die wenigsten – es sei denn jemand landet in der Klappse. Wer sagt schon in der Gemeinde oder Mission zu einem aktiven, hingegebenen und „vollmächtigen“ Mitarbeiter: „Mach mal ´ne Pause, wir bezahlen Dir sogar den Urlaub“!?

Auch bei den Beiträgen einiger meiner „Blog-Brüder“ (Mike und Simon), kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass Distress und Burnout die Ursachen für die Angst- und Panikattaken sein könnten.

OK, ich will es hier nicht zu sehr überzeichnen, aber was sind Deine Erfahrungen dazu?

Und hier noch zwei kleine Tests, die für Dich evtl. aufschlussreich sein könnten: burnout-test.pdf und life-event-units.pdf

Aber bitte, lass Dich damit nicht zu sehr unter Druck setzen 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s